Wetterbeobachtung mit der Insta 360 One R

Faszination Wetter. Verfolgerinnen und Verfolger meiner socialmedia-Kanäle wissen es. Das Wetter und das Klima interessiert bzw. fasziniert mich. Vorweg ich bin kein Hobbymeteorologe, vielmehr ein Wetterinteressierter PLUS 🙂

Ich lese viel rund um das Thema Wetter/Klima und Vorhersagen. Habe mich in den letzten Jahren viel mit dem Thema der Naturgefahren und Statistiken dazu beschäftigt. Mehr dazu vielleicht ein anderes mal.

Dieser Beitrag ist ein Teil der Serie zu den Erfahrungen mit der Insta 360 ONE R und soll dir meine learnings mitgeben. Work out loud. Ich bin noch nicht dort wo ich hin möchte mit meinem Insta-Video-Skills.

Setting

Es war angerichtet. In den diversen Wetterforen und Wetter-Communitys wurde viel über die Wetterlage diskutiert und prognostiziert. Ein heißer Sommertag und es waren genügend Gewitter- /Untwetterparameter vorhanden. Quasi eine loaded-gun.

Das beste an dem ganzen à ich konnte den Tag umplanen und war bereit fürs Wetterchasen. Die ersten Gehversuche mit der Cam waren absolviert. Mit breiter Brust plante ich den Standort der Cam. Aufgrund der unsicherheiten und der möglichen Gewitterentwicklungen im Umland entschied ich mich ein 360 Grad Zeitraffervideo von den auf- und vorbeiziehenden Gewittern zu machen. Wetterbeobachtung für a) die Forschung und b) für die Videocommunity. Es sollte mein Game-Changer-Video werden.

Das Zeitfenster war geöffnet. Die Wetterparameter stimmten. Alles laut Plan. Standort der Kamera rund einen Meter über Dach, Stromversorgung sichergestellt und letzter Speicherkarten check.

Die Wetterentwicklung

Kurz gesagt. Es kam anders als erwartet. An Tagen mit Gewitter- /Unwetterpotential verfolge ich quasi in Echtzeit die Entwicklungen und bin mit der Kamera ready. Dieser Tag war wieder für Spotter ein Flop.

Mehr dazu unten dann im Video. Die Wetterentwicklung ist hier nur eine Nebenerscheinung.

Learnings zum Thema Wetterbeobachtung mit der Insta 360 ONE R

  1. Stabilität der Halterung

Verwackelte Videos sind einfach nur unschön. Im Video siehst du 2 / 3 Windböen (das war auch schon das Wetterhighlight des Tages) die ordentlich an der Kamera gerüttelt hatten. Ich hatte die Hebelwirkung einfach unterschätzt. Also … bitte teste vor Beginn der Zeitrafferaufnahmen den Standort bzw. den Montageort der Kamera. Wäre es zu einem Gewitter gekommen, hätte ich mich wahrscheinlich noch mehr über die verwackelten Bilder geärgert.

  • 360 Grad ist nett

Aber für den geplanten Zweck, die Wetterbeobachtung, untauglich. Immerhin bin ich jetzt im Besitz eines Youtubes-Videos im Tiny-Planet Stil mit auf und abziehenden Wolken. Du erkennst zwar die Quellungen, das heranziehen und den Zerfall der Gewitterwolken, das ganze war es dann aber auch schon. Keine Details. Keine hohe Qualität. Viel Standfläche und Untergrund vom Kamerastandort. Mehr nicht. Ende.

  • Keine hohe Bildqualität

Achtung Clickbait. Natürlich hat die Insta 360 ONE R eine hohe Bildauflösung. Die Gesamte Videodatei liefert die 5.4k. Ich hatte einen (massiven) Denkfehler. Bildausschnitte, Skalierungen z.B. für Twitter / Instagram liefern aber ein pixeliges Bild. Im Nachhinein und nach den technischen Erklärungen (Danke Martin) war es mir dann auch klar, dass der Hochformatausschnitt skaliert wird und du weit weg von highquality bist. Also, aufpassen und nicht denselben Fehler machen 😉

Besserung in Sicht

Die nächste Gewittersaison kommt bestimmt. Im vergangen Jahr lernte ich wieder viel über die Wetterfotografie bzw. machte erste Gehversuche in Bezug auf Videodokumentation.

Jedenfalls nehme ich das nächste mal in kauf, dass ich nur eine Himmelsrichtung beobachten werde. Die funny-Effekte aus dem 360 Grad-Genre werde ich nur noch für andere Themen verwenden. Ich hatte mehrere Versuche das Wetter derartig zu festhalten zu wollen. Ich denke diese Erfahrungen waren notwendig und helfen mir ab 2022 guten Wetter-Videocontent zu liefern.

In Bezug auf Wetterfotografie sollte ich das notwendige Rüstzeug mitbringen. Der Videoteil folgt im heurigen Jahr ;-). Müssen heuer nur noch Zeit, Vorlaufzeit und fotogene Zellen zusammenpassen. Alternativ wäre eine Dachterrassenwohnung möglich. Wenn du mir eine kaufen willst –> hier lang 🙂

Nun zum Video

Das war jetzt ein Beitrag zum Thema Gehversuche mit der Insta 360 ONE R. Ja, es ist kein perfekt gecleantes aalglattes Youtube Video und viele würden diese Video nicht veröffentlichen.

Ich sehe YT für ich als Contentlieferant immer noch als Spaß. Mein Kanal, meine Regeln und daher meine Videos. Vielleicht hilft der Beitrag bzw. das Video den einen oder anderen.

Die gesamte YT-Playlist zeigt meinen „Fortschritt“ in Bezug auf 360 Grad Videos. Von der Theorie her, sollte dieser Content besser werden.

Danke für deine Zeit.

bis demnächst in diese Theater.

stay safe and make some noise.

meier & out

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.